[dkpdf-button]

GRUNDLAGENMODULE

Modul 2

Multimodale Kommunikation

Ziel:

Sie erhalten einen konkreten Überblick über die für die multimodale Kommunikation benötigten Zeichen und Symbole sowie technischen Hilfen.

Inhalt:

  • Verschiedene Zeichensammlungen und -systeme werden präsentiert und Auswahlkriterien bezeichnet.
  • Input- und Outputasymmetrie in der multimodalen Kommunikationwerden diskutiert.
  • Möglichkeiten körpereigener Kommunikationsformen wie z.B. Handzeichenvon Anita Portmann werden vorgestellt.
  • Hilfsmittelanbieter präsentieren ihre aktuellen Produkte im Bereich der elektronischen Kommunikationshilfen (Low-Tech zu High-Tech), zeigen Ansteuerungsmöglichkeiten und Codierungsstrategien.
  • Der Einsatzbereich sowie Vor- und Nachteile werden aufgezeigt

Arbeitsweise:

Mit viel Anschauungsmaterial wird die multimodale Palette von körpereigenen Kommunikationsmöglichkeiten und Kommunikationshilfen präsentiert und zum Mitmachen und Ausprobieren eingeladen. Ein UK Benutzer zeigt eine
Codierungsstrategie anhand seines Talkers auf.
Vorkenntnisse: Die Inhalte von Modul 1 werden vorausgesetzt. Ergänzungskurse: Modul und Praxiskurs: M3, K A
Anzahl Teilnehmende: max. 20 Dauer: 2 Tage
Kosten: CHF 600.– Kursort: Zug
Kursnummer:
Leitung:
Datum:
Anmeldeschluss: 
M 2.1.
Christina Knobel 27./28. April 2017 16. März 2017
M 2.2. Christina Knobel 28./29. September 2017 17. August 2017
Referentin: Liliane Wyss (UK-Nutzerin)

 

[dkpdf-remove]Anmeldung[/dkpdf-remove]

[dkpdf-remove][psfb id=“1713″ title=“Mehrer Kurse anmelden“][/dkpdf-remove]

[dkpdf-remove][psfb id=“1720″ title=“Mehrere Kurse anmelden 2″][/dkpdf-remove]